Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Themen / Glossar / Fernlehrgang

Fernlehrgang

Ein Fernlehrgang ist eine abschlussorientierte und mediengestützte Fortbildung, die Fachwissen zu einem bestimmten Thema vermittelt. Ein Fernlehrgang kann Präsenzphasen beinhalten, meist wird der Lernstoff aber ortsungebunden unter freier Zeiteinteilung bearbeitet. Per Post oder E-Mail erhalten Fernlernende die Lehrmaterialien, die z. B. aus gedruckten Unterlagen oder CDs bestehen. Oftmals stehen die Inhalte auch auf einer Lernplattform zur Verfügung. Alle Aufgaben und Informationen werden selbstständig durchgearbeitet. Viele Fernlehrgänge werden durch Begleitpersonen, Tutor genannt, unterstützt.

Die ZFU, Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht, prüft alle Fernlernangebote. Ohne eine Zulassung dürfen Fernlehrgänge im Sinne des Gesetzes in Deutschland nicht vertrieben oder beworben werden. Im vierteljährlich aktualisierten "Ratgeber Fernunterricht" und über die Lehrgangssuche der ZFU kann man alle zugelassenen Fernlehrgänge finden.

Glossar zum Bildungswesen der BRD

Auf der Seite des Deutschen Bildungsservers finden Sie ein weiteres Glossar mit Begriffen zum Bildungswesen der Bundesrepublik Deutschland.

Infotelefon berufliche Weiterbildung

Tel. 0211 837-1929

Erreichbar montags bis freitags von 08:00 - 18:00 Uhr. Es fallen die üblichen Festnetz- oder Mobiltelefonkosten an.

Über das Info-Telefon Berufliche Weiterbildung des Bürger- und ServiceCenter "Nordrhein-Westfalen direkt" erhalten Sie Auskunft zu folgenden Themen:

  • • Bildungsscheck NRW
  • • Bildungsurlaub
  • • Prämiengutschein des Bundes
  • • Aufstiegs-BAföG
  • • Weitere Fördermöglichkeiten
  • • Weiterbildungsangebote
  • • Nachholen von Schul- oder Berufsabschlüssen
  • • Kontakt zu einer Beratungsstelle vor Ort
Der Weiterbildungsratgeber

Ein kostenfreier Telefonservice des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Weiterbildungsberatung, erreichbar montags bis freitags in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr.

Über Videotelefonie wird der Service des Infotelefons auch in deutscher Gebärdensprache angeboten. Informationen dazu finden Sie hier.