Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Förderung / Weitere Fördermöglichkeiten

Förderdatenbank, Stipendien, Kredite und Steuertipps

Datenbank zu Förderprogrammen

Die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie bietet aktuelle Informationen zu landesspezifischen, bundesweiten und europäischen Förderprogrammen. Über das integrierte Online-Tool Förderassistent können Sie schnell herausfinden, welche Förderprogramme für Sie infrage kommen.

Begabtenförderung nach dualer Berufsausbildung - Weiterbildungsstipendium

Nach einem besonders erfolgreichen Abschluss einer dualen Berufsausbildung können Berufsanfänger*innen ein Stipendium für fachliche Lehrgänge, zum Beispiel zur/zum Techniker*in, zur/zum Handwerksmeister*in oder zur/zum Fachwirt*in erhalten. Gefördert werden auch fachübergreifende Weiterbildungen, zum Beispiel EDV-Kurse oder Intensivsprachkurse. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein berufsbegleitendes Studium gefördert werden. Fördergeber ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Weitergehende Informationen zum Weiterbildungsstipendium erhalten Sie auf der Internetseite der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (sbb), die im Auftrag des BMBF die bundesweite Durchführung koordiniert.

Bildungskredit

Das Bil­dungs­kre­dit­pro­gramm der Bun­des­re­gie­rung ist da­für ge­dacht, Schü­ler*in­nen und Stu­die­ren­de in fort­ge­schrit­te­nen Aus­bil­dungs­pha­sen durch ei­nen ein­fa­chen und zins­güns­ti­gen Kre­dit zu unterstützen. Der Kredit wird unabhängig von den eigenen Vermögensverhältnissen oder dem der Eltern vergeben.

Aufstiegsstipendium für ein Hochschulstudium

Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung und mindestens zweijähriger Berufserfahrung können über das Aufstiegsstipendium für ein erstes Hochschulstudium gefördert werden. Bei der Beantragung spielt der aktuelle Beschäftigungsstatus keine Rolle. Die Förderung erfolgt einkommensunabhängig, das Studium kann in Vollzeit oder berufsbegleitend absolviert werden. Das Programm richtet sich auch an Personen ohne Abitur, die ihre Hochschulzugangsberechtigung z. B. durch mehrjährige Berufserfahrung, Anerkennung einer besonderen fachlichen Begabung (Begabtenprüfung, Eignungsprüfung) oder eine berufliche Fortbildung (z. B. Techniker, Meister etc.) erworben haben.
Weitergehende Informationen zum Aufstiegsstipendium erhalten Sie auf der Internetseite der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (sbb), die im Auftrag des BMBF die bundesweite Durchführung koordiniert

Hochschulkompass

Auf dem Portal der deutschen Hochschulrektorenkonferenz finden Sie Informationen zu Studienbeiträgen und Studienfinanzierung.

Stipendien Lotse

Die Datenbank des Bundesministeriums für Bildung und Forschung listet aktuelle Stipendienangebote auf. Eine differenzierte Suchfunktion ermöglicht die Eingrenzung nach Zielgruppen, Abschlüssen, Zielregionen usw.

Kreditangebote der KfW

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergibt Kredite, mit denen eine Ausbildung oder ein Studium finanziell unterstützt werden kann.

Tipps für die Steuererklärung

Die Stiftung Warentest stellt online Informationen zur Verfügung, welche Weiterbildungskosten bei der Steuererklärung geltend gemacht werden können.

Steuertipps des Finanzministeriums NRW

Eine aktuelle Online-Broschüre für die Steuererklärung 2017 stellt das Finanzministerium NRW zur Verfügung.

Infotelefon berufliche Weiterbildung

0211 837-1929

Ein Angebot des Bürger- und ServiceCenters "Nordrhein-Westfalen direkt". Erreichbar montags bis freitags von 08:00 - 18:00 Uhr. Es fallen die üblichen Telefonkosten an (Festnetz- oder Mobiltelefon).

Arbeitshilfe für Berater*innen

Übersicht Förderprogramme

für die berufliche Weiterbildung und Entwicklung als  >>  PDF