Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Themen / Berufsabschlüsse nachholen

Erwerb eines Berufsabschlusses durch Nachqualifizierung


Zahlreiche Beschäftigte üben eine berufliche Tätigkeit aus, für die sie keine entsprechende Ausbildung abgeschlossen haben. Manche haben ihre Ausbildung abgebrochen, andere sind direkt nach dem Schulabschluss ins Arbeitsleben eingetreten. Oder sie haben einen Beruf erlernt, der nicht mehr gefragt ist bzw. keine freien Stellen bietet, sodass sie aus diesem Grund in anderen Bereichen arbeiten.

Obwohl viele dieser Beschäftigten jahrelange Berufserfahrung vorweisen können, haben sie es aufgrund des fehlenden Abschlusses oft schwer, beruflich voranzukommen. Eine reguläre Ausbildung nachzuholen, kommt aus den verschiedensten Gründen für die meisten nicht infrage. Es gibt aber alternative Möglichkeiten, einen beruflichen Abschluss zu erlangen, für die zum Teil Fördermöglichkeiten in Anspruch genommen werden können.

Wir informieren Sie über die folgenden Möglichkeiten:

Infotelefon berufliche Weiterbildung

Tel. 0211 837-1929

Erreichbar montags bis freitags von 08:00 - 18:00 Uhr. Es fallen die üblichen Festnetz- oder Mobiltelefonkosten an.

Über das Info-Telefon Berufliche Weiterbildung des Bürger- und ServiceCenter "Nordrhein-Westfalen direkt" erhalten Sie Auskunft zu folgenden Themen:

  • • Bildungsscheck NRW
  • • Bildungsurlaub
  • • Prämiengutschein des Bundes
  • • Aufstiegs-BAföG
  • • Weitere Fördermöglichkeiten
  • • Weiterbildungsangebote
  • • Nachholen von Schul- oder Berufsabschlüssen
  • • Kontakt zu einer Beratungsstelle vor Ort
Der Weiterbildungsratgeber

Ein kostenfreier Telefonservice des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Weiterbildungsberatung, erreichbar montags bis freitags in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr.

Über Videotelefonie wird der Service des Infotelefons auch in deutscher Gebärdensprache angeboten. Informationen dazu finden Sie hier.