Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Job-Futuromat des IAB

Job-Futuromat des IAB

Neues Design, weitere Inhalte und aktualisierte Daten verfügbar

Mit Hilfe des Onlinetools "Job-Futuromat" des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) kann ermittelt werden, wie stark automatisierbar der jeweils gewünschte beziehungsweise ausgeübte Beruf sein könnte, d. h. inwiefern Tätigkeit ggf. von einem Computer oder einer computergesteuerten Maschine vollautomatisch erledigt werden könnten.

Er richtet sich an Schüler*innen, Absolvent*innen, Beschäftigte und Arbeitsuchende und kann behilflich sein, rechtzeitig auf eventuelle Änderungen berufstypischer Tätigkeiten zu reagieren, z. B. durch geeignete Weiterbildung.

Nach einer Überarbeitung zeigt sich der Job-Futuromat nun in einem neuen Design und bietet neben weiteren Inhalte aktualisierte Daten:

  • Unter anderem wurden die seit 2016 neu entstandenen Berufe aufgenommen.
  • Die aktuelle Version des Job-Futuromat zeigt die Automatisierbarkeit von Tätigkeiten auf Basis der technologischen Möglichkeiten im Jahr 2019.
  • Neben den statistischen Informationen zur Entwicklung der Beschäftigung und des Bruttoarbeitsentgelts wurden auch Daten zu den offenen Stellen und Arbeitslosen aufgenommen.
  • Bei der Bestimmung des jobspezifischen Substituierbarkeitspotentials besteht nun zusätzlich die Möglichkeit, außer den Kerntätigkeiten weitere für den Beruf relevante Tätigkeiten zu berücksichtigen. Auch zu finden sind nun Technologien, die den Beruf (möglicherweise) verändern könnten.

 

Über nachfolgenden Link gelangen Sie direkt zum Job-Futuromat des IAB: https://job-futuromat.iab.de/

07.01.2021

Zur Gesamtübersicht Aktuelles