Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Themen / Glossar / Umschulung

Umschulung

Die Umschulung ist eine Aus- bzw. Weiterbildung, die das Ziel verfolgt, zukünftig eine andere als die zuvor ausgeübte oder erlernte Tätigkeit ausüben zu können. Gründe für eine Umschulung können beispielsweise eine Berufskrankheit, gesundheitliche Beeinträchtigungen in Folge eines Unfalls, ungenügende Nachfrage im bisherigen Beruf oder technische Neuorientierung eines gesamten Berufes sein.

In Deutschland dauert eine Umschulung zwischen zwei und drei Jahren und wird von Trägern wie der Bundesagentur für Arbeit, den Jobcentern, der Bundeswehr oder als Rehabilitationsleistung des Renten- oder Unfallversicherungsträgers finanziert. Eine Umschulung kann betrieblich, schulisch oder überbetrieblich bei einem Bildungsträger, bei Menschen mit Behinderung auch in einem Berufsförderungswerk, erfolgen.

Im KURSNET der Bundesagentur für Arbeit kann man gezielt nach Umschulungsangeboten suchen. Nutzen Sie dazu die Systematiksuche.

Auch im InfoWeb Weiterbildung, einer Metasuchmaschine des Deutschen Bildungsservers, kann man gezielt nach Umschulungsangeboten suchen.

Unter bestimmten Voraussetzungen fördert die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter betriebliche Einzelumschulungen für Erwerbslose, auch in Teilzeit, z. B. für Eltern. (Die Links führen zu Flyern des Jobcenters Dortmund. Die grundsätzlichen Informationen gelten bundesweit).

Siehe auch: Rehabilitation

Glossar zum Bildungswesen der BRD

Auf der Seite des Deutschen Bildungsservers finden Sie ein weiteres Glossar mit Begriffen zum Bildungswesen der Bundesrepublik Deutschland.

Infotelefon berufliche Weiterbildung

Tel. 0211 837-1929

Erreichbar montags bis freitags von 08:00 - 18:00 Uhr. Es fallen die üblichen Festnetz- oder Mobiltelefonkosten an.

Über das Info-Telefon Berufliche Weiterbildung des Bürger- und ServiceCenter "Nordrhein-Westfalen direkt" erhalten Sie Auskunft zu folgenden Themen:

  • • Bildungsscheck NRW
  • • Bildungsurlaub
  • • Prämiengutschein des Bundes
  • • Aufstiegs-BAföG
  • • Weitere Fördermöglichkeiten
  • • Weiterbildungsangebote
  • • Nachholen von Schul- oder Berufsabschlüssen
  • • Kontakt zu einer Beratungsstelle vor Ort
Der Weiterbildungsratgeber

Ein kostenfreier Telefonservice des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Weiterbildungsberatung, erreichbar montags bis freitags in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr.

Über Videotelefonie wird der Service des Infotelefons auch in deutscher Gebärdensprache angeboten. Informationen dazu finden Sie hier.