Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Themen / Glossar / Nachqualifizierung

Nachqualifizierung

Mit dem Begriff „Nachqualifizierung“ sind Angebote gemeint, die auf einen nachträglichen Erwerb eines Berufsabschlusses vorbereiten. Menschen, die als Un- oder Angelernte beschäftigt sind, sollen die Möglichkeit erhalten, berufsbegleitend oder auch in Vollzeit mittels einzelner Module eines anerkannten Ausbildungsberufes einen Abschluss zu erwerben. Dieser wird durch eine Abschlussprüfung, die sogenannte "Externenprüfung", erlangt. Informationen dazu finden Sie z. B. beim Projekt "Perspektive Berufsabschluss" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Ein flächendeckendes Angebot von modularen Nachqualifizierungsmöglichkeiten befindet sich derzeit im Aufbau.

Nachqualifizierungen können auch im Rahmen der Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen festgestellte Wissens- oder Fertigkeitslücken ausgleichen.

In Anlehnung an die abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung ist es auch möglich, eine schrittweise Qualifizierung über Teilqualifikationen zu erwerben. Sie können berufsbegleitend oder in Teilzeit mit begleitenden betrieblichen Praktika absolviert werden.

Eine Liste aller Ausbildungs- und Fortbildungsberufe findet man beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Weitere Informationen finden Sie  in unserem Themenbereich "Berufsabschlüsse nachholen".

Glossar zum Bildungswesen der BRD

Auf der Seite des Deutschen Bildungsservers finden Sie ein weiteres Glossar mit Begriffen zum Bildungswesen der Bundesrepublik Deutschland.

Infotelefon berufliche Weiterbildung

Tel. 0211 837-1929

Erreichbar montags bis freitags von 08:00 - 18:00 Uhr. Es fallen die üblichen Festnetz- oder Mobiltelefonkosten an.

Über das Info-Telefon Berufliche Weiterbildung des Bürger- und ServiceCenter "Nordrhein-Westfalen direkt" erhalten Sie Auskunft zu folgenden Themen:

  • • Bildungsscheck NRW
  • • Bildungsurlaub
  • • Prämiengutschein des Bundes
  • • Aufstiegs-BAföG
  • • Weitere Fördermöglichkeiten
  • • Weiterbildungsangebote
  • • Nachholen von Schul- oder Berufsabschlüssen
  • • Kontakt zu einer Beratungsstelle vor Ort
Der Weiterbildungsratgeber

Ein kostenfreier Telefonservice des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Weiterbildungsberatung, erreichbar montags bis freitags in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr.

Über Videotelefonie wird der Service des Infotelefons auch in deutscher Gebärdensprache angeboten. Informationen dazu finden Sie hier.