Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Zentrale Informationsseiten


Seit dem Inkrafttreten der Anerkennungsgesetze haben Bund und Länder umfangreiche Informationsstrukturen aufgebaut, die deren Umsetzung unterstützen. Zentral sind hierbei die drei Informationsportale zum Thema Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen "Anerkennung in Deutschland", "BQ-Portal" und  "anabin", die eng zusammenarbeiten und dadurch eine hohe inhaltliche Qualität und Einheitlichkeit gewährleisten.


Anerkennung in Deutschland

Das Portal "Anerkennung in Deutschland" informiert in zahlreichen Sprachen darüber, wie ausländische Berufsqualifikationen in Deutschland anerkannt werden können. Das Portal informiert über die rechtlichen Grundlagen und Verfahren der beruflichen Anerkennung. Außerdem können Ratsuchende und Berater*innen  hier mit wenigen Klicks einen Referenzberuf suchen, die für die Antragstellung zuständige Behörde oder Kammer ausfindig machen und weiterführende Informationen finden.

Auf den Seiten von "Anerkennung in Deutschland" finden Sie zudem FAQs zum Thema "Berufliche Anerkennung".


BQ-Portal

Das BQ-Portal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bietet Kammern und Unternehmen eine umfassende online Wissens- und Arbeitsplattform, um ausländische Berufsqualifikationen, denen als Referenzberuf in Deutschland ein bundesrechtlich geregelter dualer Aus- oder Fortbildungsabschluss zugrunde liegt, besser bewerten und einschätzen zu können. Berater*innen und Ratsuchende finden hier relevante Informationen zu vorhandenen Erfahrungen mit Gleichwertigkeitsprüfungen sowie ein Glossar mit Erklärungen wichtiger Begriffe rund um das Anerkennungsgesetz.

Die Länder- und Berufsprofile ermöglichen einen guten Überblick über ausländische Berufsbildungssysteme und damit einhergehende Abschlüsse.


Anabin

Die Datenbank "anabin" (Anerkennung und Bewertung ausländischer Bildungsnachweise) wird von der Kultusministerkonferenz (KMK) betrieben. Sie stellt Informationen zur Bewertung ausländischer Bildungsnachweise bereit und unterstützt dabei, ausländische Qualifi­kationen in das deutsche Bildungssystem einzustufen. Durch den Einsatz von Suchfiltern werden Informationen zu Bil­dungsinstitutionen und ausländischen Abschlüssen aus mehr als 180 Ländern leicht zugänglich gemacht.


BERUFENET

Die ausführlichen Informationen zu einem Beruf können dabei helfen, einen passenden Referenzberuf zu finden. Unter „Zugangsvoraussetzungen“ findet man den Punkt „Anerkennung ausländischer Informationen“, der u. a. auf die zuständige Stelle verweist.
Hier gelangen Sie zum BERUFENET.

Video der IHK Düsseldorf zum Anerkennungsverfahren

Das Video kann über youtube aufgerufen werden.

Anerkennungszuschuss

Unter bestimmten Voraussetzungen können Personen, die ihre ausländische Berufsqualifikation in Deutschland anerkennen lassen wollen, einen Anerkennungszuschuss erhalten. Mit Hilfe des Anerkennungszuschusses können Kosten, die im Rahmen eines Anerkennungsverfahrens entstehen (z. B. für Übersetzungen, Beglaubigungen von Zeugnissen und Abschlüssen etc.) übernommen werden. Der Flyer des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gibt hilfreiche Informationen.

Hotline "Arbeiten und Leben in Deutschland"

Logo Hotline

Erreichbar Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr.
Es fallen die üblichen Telefonkosten an (Festnetz- oder Mobiltelefon).

Sprachen: Deutsch und Englisch

Themen: Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse, Jobsuche, Arbeit und Beruf, Einreise und Aufenthalt, Deutsch lernen

Infotelefon berufliche Weiterbildung

Tel. 0211 837-1929

Erreichbar montags bis freitags von 08:00 - 18:00 Uhr. Es fallen die üblichen Festnetz- oder Mobiltelefonkosten an.

Über das Info-Telefon Berufliche Weiterbildung des Bürger- und ServiceCenter "Nordrhein-Westfalen direkt" erhalten Sie Auskunft zu folgenden Themen:

  • • Bildungsscheck NRW
  • • Bildungsurlaub
  • • Prämiengutschein des Bundes
  • • Aufstiegs-BAföG
  • • Weitere Fördermöglichkeiten
  • • Weiterbildungsangebote
  • • Nachholen von Schul- oder Berufsabschlüssen
  • • Kontakt zu einer Beratungsstelle vor Ort
Der Weiterbildungsratgeber

Ein kostenfreier Telefonservice des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Weiterbildungsberatung, erreichbar montags bis freitags in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr.

Über Videotelefonie wird der Service des Infotelefons auch in deutscher Gebärdensprache angeboten. Informationen dazu finden Sie hier.