Benutzerspezifische Werkzeuge

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Beratung von Geflüchteten

Bei vielen Menschen, die ihre beruflichen Qualifikationen anerkennen lassen möchten, handelt es sich um Geflüchtete. Da die Beratung dieser Zielgruppe oft spezielle Anforderungen mit sich bringt, bieten wir Ihnen an dieser Stelle einige hilfreiche Hinweise und Linktipps. 

Eine wichtige Information vorab: Jede Asylbewerberin und jeder Asylbewerber kann unabhängig von Zuwanderungsstatus und Staatsangehörigkeit einen Antrag auf Anerkennung der beruflichen Qualifikationen stellen!

Allgemeine und rechtliche Informationen

  • Anerkennung in Deutschland
    Das Informationsportal der Bundesregierung bietet in verschiedenen Sprachen zahlreiche Informationen rund um das Thema Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen.

  • www.make-it-in-germany.com
    Auf diesem Informationsportal der Bundesregierung für Fachkräfte aus dem Ausland finden Sie Informationen, unter welchen Bedingungen geflüchtete Menschen in Deutschland leben und arbeiten dürfen. Hierfür steht ein Quick Check zur Verfügung.

  • Arbeitsmarktzugang für Geflüchtete
    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bietet hilfreiche Informationen zu diesem Thema.

  • Industrie- und Handelskammern NRW
    Hier finden Sie Broschüren mit weiteren relevanten Informationen.

  • Ankommen in NRW
    Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW gibt auf dieser Seite erste Orientierungshilfen zu bestimmten Themebereichen, die bei der Ankunft in einem neuen Land relevant sind. Die Seite ist in sechs verschiedenen Sprachen aufrufbar.

  • Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e. V. (GGUA) Hier finden Sie aktuelle Informationen und Arbeitshilfen.

  • Leitfaden zum Asyl- und Einwanderungsrecht in Deutschland
    Der Berufsverband der Rechtsjournalisten hat einen eine Sammlung der wichtigsten Fragen und Antworten zum Asylverfahren in Deutschland veröffentlicht.

Sprachsensible Beratung

Oft gibt es im beruflichen Anerkennungsverfahren bestimmte Fachbegriffe, die im normalen Sprachgebrauch selten auftreten. Sich hier korrekt verständigen zu können, stellt eine Grundvoraussetzung bei der Beratung geflüchteter Menschen dar. Nachfolgend haben wir einige Links zur Unterstützung der Beratungspraxis zusammengestellt:

  • Fachwörterbuch in fünf Sprachen
    Die IQ Beratungsstelle MOZAIK gGmbH in Bielefeld hat ein Fachwörterbuch  für die Anerkennungsberatung erstellt.

  • Wörterbuch Anerkennungsberatung
    Hier finden Sie eine Kommunikationsempfehlung für die Beratung zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse find des IQ Netzwerkes Hamburg.

  • Fachglossar Betriebliche Ausbildung
    Das Fachglossar des Bundesinstitutes für Berufsbildung (BIBB) bietet auf deutsch und englisch eine Aufstellung der wichtigsten Begriffe rund um das Thema Ausbildung.

 

Weitere Linktipps

  • Leitfaden zur Beratung von Menschen mit einer Behinderung im Kontext von Migration und Flucht
    Der Leitfaden des Caritasverbandes vermittelt einen Überblick, welche Rechte Migrantinnen und Migranten mit einer Behinderung haben. Im Fokus stehen insbesondere Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, zur Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft sowie zur Pflege. Zudem enthält der Leitfaden Hinweise zum Erhalt eines Schwerbehindertenausweises.

  • Kurzübersicht Migrationspaket: Duldung, Förderung & Co. im Überblick
    Das Migrationspaket enthält mehrere Gesetze zu den Themen Beschäftigung und Ausbildung Geflüchteter, Erwerbsmigration, Asylrecht, Abschiebungen und Einwanderung.
    Die Kurzübersicht des "NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge" gibt Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Änderungen, die sich für die Ausbildung und Beschäftigung von Geflüchteten ab Inkrafttreten der Gesetze zum 01.01.2020 insbesondere aus Unternehmenssicht ergeben.
Video der IHK Düsseldorf zum Anerkennungsverfahren

Das Video kann über youtube aufgerufen werden.

Anerkennungszuschuss

Unter bestimmten Voraussetzungen können Personen, die ihre ausländische Berufsqualifikation in Deutschland anerkennen lassen wollen, einen Anerkennungszuschuss erhalten. Mit Hilfe des Anerkennungszuschusses können Kosten, die im Rahmen eines Anerkennungsverfahrens entstehen (z. B. für Übersetzungen, Beglaubigungen von Zeugnissen und Abschlüssen etc.) übernommen werden. Der Flyer des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gibt hilfreiche Informationen.

Hotline "Arbeiten und Leben in Deutschland"

Logo Hotline

Erreichbar Montag bis Freitag von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr.
Es fallen die üblichen Telefonkosten an (Festnetz- oder Mobiltelefon).

Sprachen: Deutsch und Englisch

Themen: Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse, Jobsuche, Arbeit und Beruf, Einreise und Aufenthalt, Deutsch lernen

Infotelefon berufliche Weiterbildung

Tel. 0211 837-1929

Erreichbar montags bis freitags von 08:00 - 18:00 Uhr. Es fallen die üblichen Festnetz- oder Mobiltelefonkosten an.

Über das Info-Telefon Berufliche Weiterbildung des Bürger- und ServiceCenter "Nordrhein-Westfalen direkt" erhalten Sie Auskunft zu folgenden Themen:

  • • Bildungsscheck NRW
  • • Bildungsurlaub
  • • Prämiengutschein des Bundes
  • • Aufstiegs-BAföG
  • • Weitere Fördermöglichkeiten
  • • Weiterbildungsangebote
  • • Nachholen von Schul- oder Berufsabschlüssen
  • • Kontakt zu einer Beratungsstelle vor Ort
Der Weiterbildungsratgeber

Ein kostenfreier Telefonservice des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Weiterbildungsberatung, erreichbar montags bis freitags in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr.

Über Videotelefonie wird der Service des Infotelefons auch in deutscher Gebärdensprache angeboten. Informationen dazu finden Sie hier.